Europe Air Sports (EAS)

Europe Air Sports unterstützt ein europäisches Regelwerk, dass der Komplexität von Flugzeugen und der Art des Flugbetriebs angemessen ist. EAS betrachtet ein Mindestmaß an Vorschriften zur Gewährleistung der Flugsicherheit, des Zugangs zum Luftraum, der Freizügigkeit und einer effizienten und kostengünstigen Organisation des Betriebs für das Überleben und Gedeihen des Luftsports als von größter Bedeutung. EAS ist der Ansicht, dass der sich entwickelnde europäische Rechtsrahmen für die Zivilluftfahrt die Fortsetzung aller Flugaktivitäten ermöglichen sollte, die derzeit nach nationaler Gesetzgebung möglich sind.

EAS veröffentlicht Newsletter in englischer Sprache, die unter folgendem Link abonniert werden können: 

http://www.europe-air-sports.org/

Die jeweils aktuellen Ausgaben auch unter nachfolgenden Links:

Newsletter Juli 2020

Newsletter April 2020

Newsletter December 2019

Newsletter October 2019

Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU)

Die BFU ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitaler Infrastruktur

Die BFU hat die Aufgabe, Unfälle und schwere Störungen beim Betrieb von Luftfahrzeugen in Deutschland zu untersuchen und deren Ursachen zu ermitteln.
Die BFU veröffentlicht in ihrem Bulletin Statistiken und Berichte über Unfälle und schwere Störungen beim Betrieb ziviler Luftfahrzeuge. Das Bulletin erscheint regelmäßig, möglichst monatlich und hat zum Ziel, den interessierten Personenkreis über Ereignisse zu informieren, die der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung gemäß § 7 LuftVO im Berichtszeitraum gemeldet worden sind.

Die Bulletins sind mit folgendem Link abrufbar:
http://www.bfu-web.de/DE/Publikationen/Bulletins/bulletins_node.html

Ergänzend dazu, hier die jeweils aktuellsten Ausgaben:

BFU Bulletin August 2020

BFU Bulletin Juli 2020

BFU Bulletin Juni 2020

BFU Bulletin Mai 2020

 

 

 

Der Deutsche Aero Club e.V. (DAeC)

Der DAeC ist der Spitzenverband des Luftsports und der Allgemeinen Luftfahrt. Er vertritt die Interessen der rund 100.000 Pilotinnen und Piloten gegenüber Politik und Behörden, Wirtschaft und Gesellschaft. In der nationalen Sportpolitik ist der Deutsche Olympische Sportbund sein engster Partner. Auf internationaler Ebene ist der DAeC Mitglied bei Europe Air Sports, dem Verband der nationalen Aeroclubs in Europa, und der FAI (Fédération Aéronautique Internationale), dem Weltluftsportverband. Der DAeC ist der zweitgrößte Luftsportverband Europas.

Der DAeC veröffentlicht Newsletter, die unter folgendem Link abonniert werden können:

https://www.daec.de/service/newsletter/

Die jeweils aktuellsten Ausgaben verlinken wir auch hier, direkt bei uns:

Newsletter DAeC 01/2020

Newsletter DAeC 02/2020

Newsletter DAeC 03/2020

Newsletter DAeC 04/2020

Newsletter DAeC 05/2020

Die Bundeskommission Modellflug des DAeC
veröffentlicht einen Newsletter mit TOP NEWS und AKTUELLEM aus dem Bereich Modellflug.

Der Newsletter kann über folgende Seite des DAeC abonniert werden:
Abo Newsletter DAeC BUKO Modellflug

Oder aber die aktuellen Ausgaben hier bei uns:

 

Vom 05.08.2020:  Newsletter 05/2020 (Modellflug)

Vom 21.10.2020:  Newsletter 06/2020 (Modellflug)

Vom 22.12.2020:  Newsletter 07/2020 (Modellflug)

Die Stiftung Nationale Anti Doping Agentur Deutschland (NADA)

ist die maßgebliche Instanz für sauberen Sport in Deutschland. Seit 2002 verfolgt sie ihren Stiftungszweck und setzt sich für Fairness und Chancengleichheit im Sport ein.

Die Kernaufgaben der NADA sind ...

  • Umsetzung eines einheitlichen Dopingkontrollsystems für Deutschland
  • Erteilung Medizinischer Ausnahmegenehmigungen (TUE) und Beantwortung von Medikamentenanfragen
  • Prävention
  • Umsetzung des WADC in einen NADC
  • (Rechts-)Beratung für Verbände und Athleten
  • Einrichtung eines unabhängigen Sportschiedsgerichts (seit 1. Januar 2008)
  • Internationale Zusammenarbeit

Die Nada informiert über ihre aktuelle Belange unter folgendem Link:

NADA News

Der Newsletter der NADA wird zu Gunsten des Formates der NADA News z.Zt. nicht veröffentlicht, nachfolgend die zunächst letzten Ausgaben:

Newsletter 04/2019

Newsletter 03/2019

Newsletter 02/2019

Newsletter 01/2019

 

 

EUROPEAN GLIDER UNION (EGU)

Die EGU wurde 1992 von Vertretern der Segelflugverbände Belgiens, Frankreichs, Deutschlands, der Niederlande, Spaniens, Schwedens und des Vereinigten Königreichs gegründet.
Die Statuten wurden auf dem ersten Kongress am 1. Oktober 1993 in Straßburg verabschiedet und 2016 aktualisiert.

DAS ZIEL
Ziel der EGU ist es, ein unabhängiger Vertreter der Interessen aller Segelflugzeugpiloten in Europa in Bezug auf regulatorische Angelegenheiten zu sein.
Segelfliegen wird immer mehr von europäischen Gesetzen oder Vorschriften beeinflusst, die auf europäischer Ebene von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) in Köln, von der Europäischen Kommission oder dem Parlament in Brüssel oder von Eurocontrol in Brüssel festgelegt wurden.

Die EGU bemüht sich daher, die Stimme der 80.000 europäischen Segelflugzeugpiloten in diesen Gremien zu hören, und möchte ein kompetenter Redner in allen Diskussionen und Verhandlungen sein, die unseren Sport auf dieser Ebene betreffen.

 

Aktuelle Newsletter der EGU:

EGU-Newsletter 2/2020

Copyright 2019 Luftsport-Verband Niedersachsen e.V.
0511 601060 | info@lsvni.de